This is an example of a HTML caption with a link.
Back to projects

Schulzentrum Bad Aussee

Die Stadtgemeinde Bad Aussee [Steiermark./ Austria] steht vor der unmittelbaren Aufgabe, die Pflichtschulen [Volksschulen und Hauptschulen] aufgrund erheblicher Bauschäden zu sanieren bzw. gänzlich zu erneuern. Das aktuelle Thema der Energiefrage und die Diskussionen über neue Schulreformen sind die Motivationen dieser Arbeit. Um eine nachhaltige Lösung der neuen Schulsituation im Ausseerland zu erreichen, wird die gesamte Region in vielseitiger Hinsicht analysiert. Da den Begriff "Nachhaltigkeit" mehrere Faktoren prägen, wird eine Betrachtung dieser Situation aus verschieden Blickwinkeln durchgeführt. Eine Untersuchung der betroffenen Objekte der Volks- und Hauptschulen ergeben eine Grundlage für weitere Entscheidungen. Neben den städtebaulichen Gegebenheiten und Entwicklungen der Stadtgemeinde Bad Aussee wird die bestehende Bildungsstruktur und aktuelle Tendenzen der Schulentwicklung untersucht. Aufgrund von funktionalen, ökonomischen sowie ökologischen Gesichtspunkten ergibt die Analysephase eine Zusammenlegung der Pflichtschulen und Positionierung im Bereich des bestehenden Schulzentrums als sinnvoll. Durch ein campus-ähnliches Areal wird städtebaulich ein klarer Akzent gesetzt, indem ein Bildungszentrum der gesamten Region geschaffen wird. Durch die gemeinsame Nutzung von Infrastruktur und öffentlichen Einrichtungen können Synergieeffekte erzielt werden und die zeitlich geringe Auslastung von öffentlichen Bildungsstätten optimiert werden.

Diplomarbeit
Autor: DI Bernhard Schlömicher
Erscheinungsjahr: 2008
betreuende Einrichtung: Technische Universität Graz
Institut für Gebäude und Energie
Betreuer: B.Sc. (Hons) Brian Cody

Satzende

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Klicke auf den Link um weitere Informationen zur Datenschutzerklärung bzw. Cookie-Richtlinien zu erhalten.