Project Description

Wettbewerb Wohnbau Wienerstraße 89

Juryprotokoll:
Der überzeugende Entwurf sieht als Großform eine Hofbebauung vor, die aus drei, in der Höhe abgestuften und leicht geknickten Baukörpern gebildet wird. Die Gebäude selbst wirken elegant und kontextuell zur spätmodernen Bebauung des Nachbargrundstücks. Auch der Hof ist nicht wie ein urbaner, geschlossener Gründerzeithof konzipiert sondern wirkt mit seinen Öffnungen nach außen hin durchlässig und dem vorstädtischen Quartier angemessen. Die Erschließung des Hofes erfolgt räumlich raffiniert über eine kleine Platzsituation vor dem Bestandsgebäude. Die Erdgeschosszonen springen gegenüber den aufgehenden Fassaden zurück und sind mit Allgemeinräumen bespielt. Den Bewohnern wird hier eine gut durchdachte räumliche Erweiterung ihrer Privatflächen angeboten.

1. Preis: Architekt DI Schlömicher
2. Preis: Atelier Thomas Pucher
3. Preis: Pentaplan ZT GmbH

Link Wettbewerbsergebnisse

WETTBEWERB: 2017
PLANUNG: 2018